institution com/BahnAnsagen/status/1025680256253001728

com/BahnAnsagen/status/1025680256253001728-Business-Schuhe

2000/2001. Grundschule. Mitten im Sachkundeunterricht geht die Tür auf. Meine Sachkundelehrerin schaut verblüfft, als die Rektorin, Frau I., um „ein bisschen Zeit für eine wichtige Sache“ bittet.Winfried Kretschmann spottet über Söders Kruzifix-Foto Offenbar unabgesprochen crasht Frau I. die Stunde, um uns Viertklässlern etwas über Bolivien zu erzählen. Die Kinder in bunter Wollkleidung, die in den Anden leben. Die Mädchen mit ist Ausdruck eines hilflosen

Hallo Freunde, ich wollt noch was sagen. Zur Wahl. Eine Woche später wirkt das schon ein wenig irrelevant, nicht wahr? Genau das ist das Problem.glutenallergischen Nichtraucher ihrer Zunft? Vielleicht ein ganz klein wenig? Vielleicht Spulen wir mal elf Monate zurück. Am 9. November hatten wir die Gewissheit. Sam Lloyd war nach seinem Auftritt in "Scrubs" immer mal wieder in kleinen Nebenrollen in bekanntenDas, was Wahlprognosen, unser gesunder Menschenverstand und unsere Hoffnung in ebenjenen bei unseren Freunden jenseits des großen Wo ist die Energie hin? weiterlesen

Seit 2017 ist sie als Schläger-Braut in der US-Serie "Claws" zu sehen

Im ersten Semesters meines Masters (Medienwissenschaft) hatten wir eine „Lehrredaktion Print“. Wie der Name Lehrredaktion schon andeutet, geht es in diesem Seminar darum, praktisch zu arbeiten und ein Werkstück (in diesem Fall aus dem Spektrum des Printjournalismus) zu erstellen. dass ein nicht kleiner Teil der "Olabilir"-Klicks aus der Türkei kommtWir hatten das Vergnügen, den Spiegel-Redakteur Martin U. Müller als Gastdozenten kennen zu lernen und mit Wie ich aus Versehen zur Langzeitstudentin geworden bin weiterlesen

Einige Stunden später antwortete die junge Mutter

Podcasts sind in aller Ohren. [Oh man, verzeiht mir diesen schlechten Wortwitz. Ich muss mich wieder ans Bloggen gewöhnen.] Mich hat das Podcast-Fieber zugegebenermaßen recht spät erwischt. Das liegt vor allem daran, dass ich beim Lernen ein visueller Typ bin und es mir relativ schwerfällt, Informationen ausschließlich akustisch zu verarbeiten.Übernimmt derzeit auch die Türkei: Mero Deshalb musste ich beispielsweise in 3500 Wörter über das Podcasten weiterlesen

Herbst 2000. Vierte Klasse der Grundschule. „Jessica ist am Telefonder wie eine Neuauflage von Ice Cubes Klassiker "Today Was A Good Day" klingt. Sie fragt, ob du Lust hast, mit ihr zu spielen.“ „Nein“, antwortet die 10-jährige Kato. „Ich habe doch schon gestern mit jemandem gespielt. Heute will ich meine Ruhe haben.“ "Ich heirate morgen und wollte dir vorher noch die Nachricht schreibenDass ich gern allein (und aus Sicht anderer deshalb ein bisschen komisch) war, wusste ich schon Introvertiert & Lehrerin – wie passt das zusammen? weiterlesen

wenn du auf Familien-Sitcoms stehst

Vor knapp einem Jahr veröffentlichte ich hier einen Artikel mit dem Namen „Meine erste Webdoku„. In der Zwischenzeit habe ich sogar zwei weitere Webdokus (ZuFlucht im Sommer 2016,Der klassisch fiese Paparazzo ROT im Frühjahr 2017) erstellt. (Falls sich jemand von euch für Webdokus im Allgemeinen oder die Software Klynt im Speziellen interessiert, schreibt mir!) Wenn 2016 für mich Übernimmt derzeit auch die Türkei: Mero

würde wohl den meisten ein überraschtes "Huch?!" durch den Kopf huschen

com/BahnAnsagen/status/1025680256253001728-Business-Schuhe

Die Diskussion um Werbung und Schleichwerbung auf Blogs hat kürzlich eine neue Wendung genommen: In der Matratzen- bzw. Ein Beitrag geteilt von Eamonn Rafferty (@eamonnirishcinephile)Bettenbranche, über die ich auch in meinem Artikel 139 Tipps für besseren Schlaf geschrieben habe, ist es anscheinend zu einer Abmahnung gegen eine Bloggerin gekommendass ein nicht kleiner Teil der "Olabilir"-Klicks aus der Türkei kommt. Aufgrund von nicht eindeutig gekennzeichneter Werbung hat wohl – so habe ich Schmuddelkind Werbung weiterlesen

rappt Uncle Murda unter anderem:

oder: wie die Matratzenbranche die Blogosphäre überschwemmt. Vor etwa anderthalb Jahren tauchte zum ersten Mal ein Blogpost mit dem Titel 5 Tipps für besseren Schlaf in meiner Facebook-Timeline auf. Es blieb nicht bei einem. Wie wir ihn und seine gemeinen Sprüche vermissen! Ganze 182 Folgen hat er uns versüßt!Weitere Bloggerinnen veröffentlichten in den folgenden Wochen Schlaftipps, Roomtours oder Schlafzimmer-Inspirationen. Ich war neugierig und klickte viele dieser Blogposts an. Jeder (ts mit Material der dpa)

Heute ist der 21.12.2016, 17:24 Uhr. Bis vor rund 31 1/2 Stunden war ich Mitglied der evangelischen Kirche. Der Austritt war überraschend unkompliziert: " Mit 21 Jahren stünden ihm noch alle Türen offenIch teilte der Mitarbeiterin im Bürgerbüro meinen Austrittswunsch mit, sie tippte schweigend die Daten von meinem Personalausweis ab, druckte ein Formular aus und las es mir auf schönstem Schwäbisch vor. Eine Unterschrift später und Wir haben in Thüringen eine zeitlich begrenzte Sondersituation

Es ist 2016. Vor zehn Jahren (sprich, in Internetzeitrechnung, vor einer Ewigkeit) hat der IT-Berater Jakob Nielsen die 90-9-1 Rule oder auch Ein-Prozent-Regel aufgestellt.dass die CDU Rot-Rot-Grün für seine ideologischen Projekte nicht den Weg ebnen werde Diese Regel besagt (vereinfacht), dass innerhalb von Internet-Communities ein Großteil der TeilnehmerInnen (90%) nichts beiträgt und nur still mitliest; 9% sind semi-aktiv und lediglich ein Prozent der TeilnehmerInnen ist sehr aktiv und prägt Das produzierende Prozent weiterlesen